Haus 10

Instandsetzung einer historischen Villa

Standort: Hersbruck
Grundstücksfläche: 1.397,00m²
Wohnfläche: 352,28m²
Bauphase: 9/2015 – 12/2017
Baukosten: 750.000€
Leistungsphasen: 1-8
Nomen est Omen

Das Gebäude entspricht in seiner ursprünglichen Planung einer klassischen freistehenden Villa im historistischen Stil des ausgehenden 19.Jahrhunderts. In den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurde die ehemalige Loggia zum Wohnraum umgebaut. Das Gebäude wurde im Rahmen unseres Umbaus grundlegend saniert, um den Anforderungen von zeitgemäßem Wohnen und Arbeiten zu entsprechen. Hierbei wurde mit behutsamen Eingriffen die ursprüngliche Struktur wiederhergestellt (z.B. „Freilegung der Loggia“). Der Eingangsbereich, der vormals in der Verlängerung der Kutschenzufahrt lag, wurde aufgelöst und als Verbindungselement zwischen dem Bestandsgebäude und dem neu errichteten Garagengebäude aus Sichtbeton gelegt. Der moderne Anbau harmoniert mit dem aufgefrischten Villencharakter des Bestandshauses und bildet eine einzigartige Kulisse für die Präsentation von historischen Streichinstrumenten, die dort im Rahmen von privaten Konzerten vorgestellt werden.
>> Beschreibung
leftright